04. November 2021 | Machen Sie mit Ihrer Pflegeeinrichtung mit! 

nutritionDay (nDay) (www.nutritionday.org) ist eine weltweite Initiative, die 2006 gegründet wurde und von der Europäischen Gesellschaft für klinische Ernährung und Stoffwechsel (ESPEN) sowie der Medizinischen Universität Wien unterstützt wird und darauf abzielt, das Bewusstsein für krankheitsbedingte Unterernährung und Ernährungsprozesse auf Krankenstationen, Intensivstationen und Pflegeeinrichtungen zu schärfen. Die Grundlage dafür ist eine jährliche, eintägige Erhebung der Prävalenz von Patienten mit Risikofaktoren oder bereits manifestierter Mangelernährung, wichtigen weiteren Patientencharakteristiken sowie Qualitätsindikatoren der Ernährungsversorgung. Sie basiert auf Fragebögen, um Patientendaten, Nahrungsaufnahme und Ernährungssupport, sowie beeinflussende Umweltfaktoren (Einrichtung, Pflegepersonal etc.) systematisch zu erfassen und zu analysieren. Seit 2020 gibt es auch einen kurzen zusätzlichen Fragebogen für COVID-19. Die teilnehmenden Stationen erhalten einen Bericht über ihre Daten mit regionalem und weltweitem Vergleich mit Daten derselben Spezialeinheiten. Durch die wiederholte Teilnahme am nDay-Audit kann die Station die Ernährungsversorgung auch im Laufe der Zeit überwachen und bewerten.

Bisher wurden im Rahmen des Projekts Daten zu mehr als 276,000 PatientInnen und BewohnerInnen in über 70 Ländern weltweit gesammelt. Die Forschungsergebnisse zum nutritionDay wurden in mehr als 35 peer-reviewten Publikationen veröffentlicht.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.nutritionDay.org und im Informationsflyer

Information für nutritionDay Teilnehmer

Kontakt: Internationales Büro Wien 13/5 1090 Wien, Österreich office@nutritionday.org

Quelle: nutritionDay worldwide

Unterstützt von: